Sauerstoff statt
Feuerwerk!

JETZT ABSTIMMEN!
Bürgerhaushalt, Vorschlag Nr 40875
Hier klicken
7.3.-27.3.2017
In 2 Stunden bis zu 10% Feinstaub Jahresemission (vergl. KFZ) einsparen.
Unterstützer

So einfach geht‘s …

Jede/r von uns sorgt durch den freiwilligen Verzicht auf Silvesterfeuerwerk jeglicher Art für bessere Luft.

So genial wirkt‘s …

In nur 2 Stunden sparen wir in Summe bis zu 10% der jährlichen Feinstaubbelastung durch Kraftfahrzeuge ein.
Quelle: Süddeutsche Zeitung

Ihre Stimme hat Gewicht …

Dafür? Dann Flagge zeigen: Hier eintragen (ohne irgendwelche Verpflichtungen). Automatische Erinnerungsmail sowie Ergebnismail erhalten.
Jetzt unterstützen
Promininte Unterstützer:
Sigrid Klausmann (Regisseurin) Walter Sittler (Schauspieler) Heiko Volz (Moderator & „Äffle“) Eberhard Rapp (Autor) Putte (Komponist und Produzent)

Trotzdem:

Es ist kein Komplettverzicht auf diese schöne Tradition: Jeder Stadtteil bekommt sein kleines zentrales Feuerwerk, schadstoffarm und pünktlich um Mitternacht. Bezahlt von der Stadt, Spendern und Sponsoren. Und alle Kirchenglocken läuten.

Warum?

Weil Stuttgart eine traurige Spitzenposition bei der Feinstaubbelastung hat. Wir haben hier eine gesundheitsschädliche Luftverschmutzung, die rekordverdächtig ist. Am 1. Januar 2017 wurde aufgrund des Feuerwerks ein Spitzenwert von 173 µg gemessen. Und das bei einer EU-Normgrenze von 50 µg.

Noch was?

Ja, außer der besagten verbesserten Luftqualität für uns alle, gibt es noch zahlreiche weitere positive Effekte:
  • Weniger Todesfälle und Atemwegserkrankungen
  • Keine Verletzten und keine Brände durch unkontrollierte Feuerwerkskörper
  • Haustiere aller Art geraten nicht mehr in Angst und Panik wegen des omnipräsenten Lärms
  • Keine Erinnerung an traumatische Geräusche von Kriegen oder Gewalttaten
  • Vermeidung des riesigen Müllaufkommens (z.T. kaum zu entsorgen)
  • Einsparung der städtischen Sonderreinigungskosten
  • Weniger Rohstoffvergeudung
  • Verbesserung der Ökobilanz (die allermeisten der Feuerwerkskörper kommen aus China und Fernost)
  • u.v.m.

Unsere Gründungsinitiative

Weniger Müll

Bessere Luft

Foto: © Eberhard Rapp, Stuttgart